Die Kursleiter

Die Kurse werden von erfahrenen Meditierenden aus dem Buddha e.V. geleitet. Dort praktizieren wir einen Buddhismus in der Theravada-Tradition, der sich auf Ayya Khema bezieht. Ein wesentliches Merkmal unserer Spiritualität ist der große Respekt vor anderen spirituellen Bewegungen und Religionen. Mit unserem Kursangebot in Düsseldorf möchten wir keinen Menschen in eine Richtung lenken. Wir denken, dass die Meditation an sich ein wertvolles Element zur Entwicklung der Persönlichkeit und vielleicht auch der Gesellschaft ist. 

Mein Name ist Sandra, ich bin Mutter von drei Kindern und arbeite als Kinderkrankenschwester.

Seit 2014 bin ich auf dem Weg zu mir selbst, angeschoben durch mehrere familiäre Trennungen und Auf und Ab’s im täglichen Befinden. Ich begann täglich zu meditieren, bis heute hauptsächlich buddhistisch praktizierend, mittlerweile auch sehr verbunden in hinduistischen Traditionen.
Seit vielen Jahren leite ich im Buddha e.V. Meditationen für Kinder und Erwachsene an.
http://sandradevi.de/

Mein Name ist Chera, ich bin eine Jungs Mama, Unternehmerin, Friseurmeisterin, Achtsamkeitstrainerin und Kum Nye Yoga Lehrerin. 2008 bin ich auf den spirituellen Pfad des Buddhismus, durch die typischen „Sinnfragen“, gekommen: „Was hat das ganze Menschsein zu bedeuten? Wieso glauben wir oft ausgeliefert oder fremdgesteuert zu sein? Wieso wiederholen sich alle leidvollen Dinge immer wieder? Wie können wir uns daraus befreien? Warum bin ich ständig angespannt?“

Die Anreihung zahlreicher Schicksalsschläge, hat mich noch mehr in die Arme von Gleichgesinnten und in die Tiefen des Buddhismus geführt. Die Menschen von Buddha e.V. sind für mich Heimat und Reise zugleich. Hier darf man so sein, wie man ist. Das Leben und die menschliche Natur sind unergründlich und doch so aufschlussreich und spannend. Wir alle haben bereits das in uns, was tiefen Frieden und Erkenntnis mit sich bringen kann. Wir sind hier, um uns alle gegenseitig daran zu erinnern. Die Meditationspraxis hat mein Leben komplett verändert. Als Achtsamkeitstrainerin der buddhistischen Psychotherapie, bin ich in der dankbaren Lage, als das, was mir zu Teil wurde, weitergegeben zu dürfen. Ich freue mich auf jeden von Euch! Chera

Mein Name ist Dirk und ich bin Vater von zwei Kindern. Nach einem langen Architekturstudium hat es mich in die Internetbranche verschlagen und dort bin ich seit vielen Jahren mit Leidenschaft Unternehmer. Dies verstehe ich nicht nur im kapitalistischen Sinn. Es bezieht sich auch auf politische oder altruistische Projekte.

Mit Meditation und Buddhismus beschäftige ich mich seit längerer Zeit. Nach einem Beginn bei den Diamant-Buddhisten habe ich 2017 im Buddha e.V. meine spirituelle Heimat gefunden.
Obwohl ich seit längerer Zeit regelmäßig meditiere, bezeichne ich mich als Anfänger, der sich noch sehr gut an die Anfangsschwierigkeiten erinnern kann.